Sicherungsring

Sicherungsringe werden dann eingesetzt, wenn es gilt Teile auf Wellen oder in Bohrungen in ihrer axialen Position zu fixieren. Der Sicherungsring kann dabei geringe axiale Kräfte aufnehmen.

Montiert werden Sicherungsringe mit einer speziellen Zange, die den Ring bei Wellen aufweitet bzw. bei Bohrungen verengt und ihn so in die Sicherungsringnut einführen lässt. Für die Montage ist daher ausreichend Platz vorzusehen.

Verwendet man Sicherungsringe als konstruktive Lösung, sollte man sich stets bewusst sein, dass durch die Sicherungsringnut eine enorme Kerbwirkung entsteht, was die Festigkeit des Bauteils herabsetzt.


Bezeichnungsbeispiel:

Sicherungsring DIN 471-30x1,5

Es handelt sich bei diesem Beispiel um einen Sicherungsring für Wellen (Wellen: DIN 471, Bohrungen: DIN 472) mit einem Wellendurchmesser von 30 mm und einer Sicherungsringbreite von 1,5 mm.

Berechnungshilfen

Anzeige

Top-Themen: Technisches Zeichnen

Top-Kategorien

Grundlagen

Darstellung

Bemaßung

Übungen

Normteile

Toleranzen

Ausbildung

TZ-Lexikon

Häufig gelesen

tzinfo.de

tzinfo.de hat sich seit 2002 zur großen deutschen Informationsseite rund um Technisches Zeichnen und Konstruktion entwickelt. Unsere Besucher werden auch 2017 wieder unzählige Übungen machen, Passungen berechnen oder sich zum Thema Form- und Lagetoleranzen informieren.

Social Links