Grundlagen der Bemaßung

Bei der Bemaßung von flachen Werkstücken gilt es darauf zu achten, dass Maßbezugskanten (im Bild rot dargestellt) festgelegt werden. Von der Maßbezugskante aus werden nun alle Lagemaße (Lage der Bohrung und Nut) bemaßt.
Es ist jedoch darauf zu achten, dass es sich bei Maßbezugskanten um bearbeitete Flächen handelt, um die Maße genau bestimmen zu können.

Beispiel



Berechnungshilfen

Anzeige

Top-Themen: Technisches Zeichnen

Top-Kategorien

Grundlagen

Darstellung

Bemaßung

Übungen

Normteile

Toleranzen

Ausbildung

TZ-Lexikon

Häufig gelesen

tzinfo.de

tzinfo.de hat sich seit 2002 zur großen deutschen Informationsseite rund um Technisches Zeichnen und Konstruktion entwickelt. Unsere Besucher werden auch 2017 wieder unzählige Übungen machen, Passungen berechnen oder sich zum Thema Form- und Lagetoleranzen informieren.

Social Links