Darstellung von Gewinden

Bei der Darstellung der Seitenansicht eines Gewindegrundlochs (Gewindesackloch) im Teilschnitt oder Vollschnitt ist das Gewindekernloch mit breiter Volllinie zu zeichnen, ebenso wie die Gewindeabschlusslinie. Der Gewindenenndurchmesser hingegen wird mit schmaler Volllinie gezeichnet.

Gewindegrundloch

Bei Gewindedurchgangslöcher wird das Gewindekernloch mit breiter Volllinie dargestellt, der Gewindenenndurchmesser mit schmaler Volllinie.

Gewindedurchgangsloch

Wird das Gewinde nicht im Schnitt gezeichnet, so bleibt die Darstellung der Mittelachse mit schmaler Strichpunktlinie. Alle anderen Gewindelinien werden mit schmaler Strichlinie gezeichnet.

Gewindedurchgangsloch

In der Draufsicht wird das Gewindekernloch mit breiter Volllinie dargestellt. Der Gewindenenndurchmesser ist als Dreiviertelkreis auszuführen, der 3 Achsen schneidet und rechts oben geöffnet ist.

Gewinde

Berechnungshilfen

Anzeige

Top-Themen: Technisches Zeichnen

Top-Kategorien

Grundlagen

Darstellung

Bemaßung

Übungen

Normteile

Toleranzen

Ausbildung

TZ-Lexikon

Häufig gelesen

tzinfo.de

tzinfo.de hat sich seit 2002 zur großen deutschen Informationsseite rund um Technisches Zeichnen und Konstruktion entwickelt. Unsere Besucher werden auch 2017 wieder unzählige Übungen machen, Passungen berechnen oder sich zum Thema Form- und Lagetoleranzen informieren.

Social Links