Form- und Lagetoleranzen

Form- und Lagetoleranzen werden nur dann verwendet, wenn es aus Funktionsgründen oder Fertigungsgründen erforderlich ist, da jede Form- bzw. Lagetoleranz erhebliche Kosten verursacht.

FORMTOLERANZEN:



Geradheit Geradheit
Bsp.: Geradheit Die tolerierte Achse des zylindrischen Teils muss in einem Zylinder von d=0,02 mm liegen.
Spacer
Ebenheit Ebenheit
Bsp.: Ebenheit Die tolerierte Fläche muss zwischen zwei parallelen Ebenen (Abstand 0,15 mm) liegen.
Spacer
Rundheit Rundheit
Bsp.: Rundheit In allen Schnittebenen senkrecht zur Mittelachse muss die Umfangslinie zw. zwei konzentrischen Kreisen (Abstand 0,05 mm) liegen.
Spacer
Zylinderform Zylinderform
Bsp.: Zylinderform Die tolerierte Mantelfläche des zylindrischen Teils muss zw. zwei koaxialen Zylindern (Abstand 0,25 mm) liegen.
Spacer
Linienform Linienform
Bsp.: Linienform Das tolerierte Profil muss zw. zwei Hülllinien liegen, deren Abstand von Kreisen (d=0,04 mm) definiert wird (Mittelpunkt der Kreise auf geom. idealer Linie).
Spacer
Flaechenform Flächenform
Bsp.: Flaechenform Die tolerierte Fläche muss zw. zwei Hüllflächen liegen, deren Abstand durch Kugeln (d=0,15 mm) definiert wird (Mittelpunkte der Kugeln auf geom. idealer Fläche).


LAGETOLERANZEN:



Richtungstoleranzen:
Spacer
Parallelitaet Parallelität
Bsp.: Parallelitaet Die tolerierte Achse muss in einem Zylinder von d=0,04 mm liegen, der parallel zur Bezugsachse A ist.
Spacer
Rechtwinkligkeit Rechtwinkligkeit
Bsp.: Rechtwinkligkeit Die tolerierte Zylinderachse muss in einem zur Bezugsfläche senkrechten Zylinder mit Durchmesser d=0,3 mm liegen.
Spacer
Winkligkeit Winkligkeit
Bsp.: Winkligkeit Die tolerierte Neigungsfläche muss zw. zwei zur Bezugsachse A geneigten parallelen Ebenen mit Abstand 0,25 mm liegen. (Der geometr. ideale Winkel muss 45 Grad aufweisen)
Spacer
Ortstoleranzen:

Position Position
Bsp.: Position Der tatsächliche Bohrungsmittelpunkt muss in einem Kreis mit d=0,25 mm liegen, dessen Mittelpunkt mit dem theoretisch exakten Ort der Bohrung übereinstimmt.
Spacer
Konzentrizitaet und Koaxialitaet Konzentrizität und Koaxialität
Bsp.: Konzentrizitaet und Koaxialitaet Die Achse des tolerierten Wellenteils muss in einem zur Bezugsachse A-B koaxialen Zylinder mit d=0,1 mm liegen.
Spacer
Symmetrie Symmetrie
Bsp.: Symmetrie Die tolerierte Mittelebene der Nut muss zw. zwei parallelen Flächen (Abstand 0,03 mm) liegen, welche symmetrisch zur Ebene A der bemaßten Außenflächen angeordnet sind.
Spacer
Lauftoleranzen:

Rundlauf Rundlauf
Bsp.: Rundlauf Bei einer Umdrehung des Zylinders um die Bezugsachse A-B, darf die Rundlaufabweichung in jeder einzelnen Messebene senkrecht zu A-B 0,4 mm nicht überschreiten.
Spacer
Planlauf Planlauf
Bsp.: Planlauf Bei einer Umdrehung des Zylinders um die Bezugsachse A-B, darf die Planlaufabweichung in jedem Messpunkt 0,2 mm nicht überschreiten.
Spacer
Gesamtlauftoleranzen:

Rundlauf Rundlauf
Bsp.: Rundlauf Bei mehrfacher Drehung um die Bezugsachse A-B und gleichzeitiger axialer Verschiebung, müssen alle Messpunkte der Oberfläche in der Gesamtrundlauftoleranz 0,2 mm liegen.
Spacer
Planlauf Planlauf
Bsp.: Planlauf Bei mehrfacher Drehung um die Bezugsachse A-B und gleichzeitiger radialer Verschiebung, müssen alle Messpunkte der Oberfläche in der Gesamtplanlauftoleranz 0,4 mm liegen.
Spacer

Bücher zu Form- und Lagetoleranzen

Berechnungshilfen

Anzeige

Top-Themen: Technisches Zeichnen

Top-Kategorien

Grundlagen

Darstellung

Bemaßung

Übungen

Normteile

Toleranzen

Ausbildung

TZ-Lexikon

Häufig gelesen

tzinfo.de

tzinfo.de hat sich seit 2002 zur großen deutschen Informationsseite rund um Technisches Zeichnen und Konstruktion entwickelt. Unsere Besucher werden auch 2017 wieder unzählige Übungen machen, Passungen berechnen oder sich zum Thema Form- und Lagetoleranzen informieren.

Social Links