Bemaßung von Gewinden

Bei der Bemaßung der Seitenansicht von Gewindegrundlöchern (Gewindesackloch) im Teilschnitt oder Vollschnitt ist der Gewindekernlochdurchmesser und der Gewindenenndurchmesser zu bemaßen. Desweiteren gilt es die nutzbare (Mindest-) Gewindelänge anzugeben und die Tiefe der Grundlochbohrung zu bemaßen.

Gewindegrundloch

Bei Gewindedurchgangslöcher wird nur der Gewindenenndurchmesser bemaßt. Die Gewindetiefe ergibt sich aus der Bemaßung der Werkstückdicke.

Gewindedurchgangsloch

Darstellung von Gewinden

>>>"Maschinenelemente" von Roloff / Matek - Das Nachschlagewerk für alle Ingenieure<<<

Reklame
TOP-Themen: Technisches Zeichnen
Reklame
Aktuell auf tzinfo.de